Running-Mami Blog im neuen Kleid

Wer nicht hören will, muss fühlen. Oder? Ja, jedenfalls habe ich gerade zünftig gefühlt *jammeraufhohemniveau*.

Schon vor zwei Monaten, wurde mir der Umzug auf die eigene Domain ans Herz gelegt. Ich wollte nicht. Der Blog war mir noch zu jung und ich wusste nicht so richtig, wo der Weg hinführt, mich zuerst ausprobieren.

Und obwohl ich mit wordpress.com wirklich gute Erfahrungen gemacht habe, bin ich nun an Grenzen, vorallem in den Freiheiten und Möglichkeiten gestossen. So habe ich mich der Sache angenommen und meinen Blog gezügelt. Ich nehme an, das ist nun der letzte Umzug und hoffe es also auch, denn ich würde lügen wenn ich behaupten täte, es wäre ein Spaziergang gewesen *hüstel-und-nerventechnisch-fast-am-ende-bin*.

Jetzt kommt Running-Mami Blog aber endlich im neuen Kleid daher. Ganz so, wie ich mir das vorstelle, mit (fast) allen Freiheiten und mit einer .ch-Endung *freu*.

Es ändert nichts und das steht auf dem Plan

In diesem Jahr sieht mein Redaktionsplan noch ein, zwei Highlights vor. Besonders was den Fitnessteil des Blog’s angeht. Keine Angst, es wird etwas für jedesmami und ist extra so konzipiert, dass es auch für die unsportlichste Frau vielleicht einen Ansporn gibt ;-). Darauf könnt ihr euch im Herbst dann freuen.

Schon bald dürft ihr hier ausserdem eine Reihe zum Thema „Joggen und Hunde“ mit Expertentipps erwarten.

Ausserdem gibt’s weiterhin natürlich Rezepte, zuckerfrei-Dinge-Sachen, und Mamageschichten-Zeug’s. Und ich möchte inskünftig auch das Thema alleinerziehend öfters fokussieren.

Ich hoffe, Running-Mami Blog im neuen Kleid gefällt euch. Hinterlasst mir doch gerne ein Feedback. Darüber freue ich mich immer sehr.

Ausserdem sage ich lieben Dank an Claudia für ihre Unterstützung und den kurzen Crashkurs in Sachen wordpress und an Jonas von den WP-Ninjas, für seine zahlreichen, tollen Anleitungen und die persönliche Hilfe.

3 Comments

  1. Rolf Kunz 1. Juli 2017 at 08:59

    Xet top us! (Y)

    1. runningmami 1. Juli 2017 at 09:26

      Danke!

  2. Claudia Heimgartner 3. Juli 2017 at 09:23

    Super gemacht Anita!
    Falls es wieder mal irgendwo hängt, eine Message genügt. 😉
    Herzlich, Claudia

Hey! Hinterlasse mir hier deinen Kommentar.