Kuchen im New York Cheescake-Look

Ich habe etwas ausprobiert: Kuchen im New York Cheescake-Look und natürlich zuckerfrei! Ich liebe New York! Die Stadt, ihren Puls, den Lifestyle, die Vielfalt in jeder Hinsicht und das Essen. Allem voran den New-York-Cheescake. Dafür täte ich wirklich viel tun. Und ausserdem bin ich momentan grad sehr angetan von Lavendel und Aprikosen. Daraus entstand diese frische Variante, die auch an warmen Sommertagen passt!

Kuchen im New York Cheescake-Look

Aber von Anfang an . . .

Kürzlich stolperte ich über meine New-York-Ferien-Foto’s und bekam unheimlich Lust auf diesen super feinen Kuchen. Ab und an gönne ich mir den seltenen Genuss eines Stückes New-York-Cheescake bei Starbucks. Ja, mit Zucker. In diesem Kuchen könnte ich mich tatsächlich wälzen. Und auch wenn ich die Idee des Teilen’s solcher mastigen, verzuckerten Dinge immer gut finde, in diesem speziellen Fall teile ich nicht gerne. Wenn dann Schatz bei der Bestellung nach einer zweiten Gabel verlangt, bin ich not amused. Auch wenn es für uns beide offen gestanden 1‘000-Mal genug ist *hüstel*. Aber: MEINS!

Kalorienfrei lässt sich eine Schlemmerei dieser Art nicht gestalten – so viel vorab. Ohne Zucker und mit hochwertigen Zutaten habe ich jedoch eine sehr schmackhafte Variation für zu Hause zu Stande bekommen. Zusammen mit frischen Aprikosen und dem Hauch von Lavendel aus dem eigenen Garten, ergibt sich ein tolles Sommerdessert. Wer mich ab und an bei Instagram besucht, hat vielleicht schon von meiner diesjährigen Begeisterung für Lavendel mitbekommen *smile*.

Ah und . . .

New York reizt mich auch in sportlicher Hinsicht. Der New-York-Marathon muss einer der spektakulärsten Läufe überhaupt sein. Ich stelle es mir fantastisch vor, die Stadt joggend, auf diese spezielle Art und Weise entdecken zu können. Die Stimmung muss atemberaubend sein und die Strecke – sie führt durch alle New-Yorker Stadtteile – gigantisch. Da läge dann belohnungstechnisch auch ein Stück eines echten New York Cheescake drin ;-). Aber ehm, nein. Was mich betrifft, pirsche ich vorläufig noch immer erst mal eine Halbmarathondistanz an. Ausserdem bin ich im Moment froh, wenn mein Training regelmässig ist und Erfahrungen wie am diesjährigen GP von Bern künftig ausbleiben. Wobei so by the way, es auch einen New-York-Halbmarathon gäbe. Ja, träumen soll erlaubt sein *schmacht*.

Bis dahin zaubere ich mir – und ich hoffe ja, auch euch – einen Hauch New York Feeling zuckerfrei auf den Dessertteller. Viel Spass beim nachbacken!

 

Kuchen im New York Cheescake-Look ohne Zucker
Für Pinterest!
Kuchen im New York Cheescake-Look
Drucken

Kuchen im New York Cheescake-Look

Springform ca. 24-cm / Boden mit Backpapier

Zutaten

Für den Boden

  • 150 g Roggen-Knäckebrot zuckerfrei (z.B. Ikea)
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Butter (flüssig) Alternativ Kokosöl (50 g)
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 400 g Frischkäse (Doppelrahm)
  • 2 Eier
  • 4-5 EL Erythrit
  • Vanille (Mühle oder aus Stängel)
  • 5 EL Magerquark
  • 5 TL Aprikosenkonfi ohne Zucker mit Lavendel

Anleitungen

  1. Das Knäckebrot zwischen zwei Plastiksäckli, eingewickelt in einem Tuch, mit dem Wallholz zerstossen.
  2. Nüsse, Butter und Salz dazugeben, vermischen
  3. Die Masse mit einem Glasboden auf dem Boden der zusammengesetzten Springform verteilen, dabei einen Rand hochziehen (ca. 3 cm)
  4. Für die Füllung alle Zutaten, ausser dem Magerquark und der Konfitüre, solange vermischen, bis eine einheitliche Masse entstanden ist und diese auf dem Boden verteilen
  5. Magerquark klecksweise auf die Füllung und jeweils einen TL Konfi darauf geben
  6. Die Quark-Konfi-Kleckse mit einem Holzspiess (oder einem Löffelende) in der Füllung marmorieren

Backen: ca. 45 Minuten im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen, herausnehmen, abkühlen

Kühlstellen: ca. 5 Stunden im Kühlschrank

Haltbarkeit: ca. 3 Tage im Kühlschrank, zugedeckt

Rezept-Anmerkungen

Für die ganz Süssen: Dem Teig 1 EL Erythrit zugeben

Die Aprikosenkonfi mit Lavendel: Das Rezept für eine zuckerfreie Aprikosenkonfi findet ihr hier. Für den Lavendelgeschmack einfach ein paar Lavendelblüten mitkochen und vor dem Abfüllen entfernen. Wer keinen Lavendel mag, lässt ihn einfach weg oder ersetzt ihn mit anderen Gewürzen.

Hey! Hinterlasse mir hier deinen Kommentar.