5-Minuten-zuckerfrei-Rezepte für faule Eltern

Andrea von anyworkingmom.com hat mir da kürzlich unwissentlich Inspiration und Ansporn verpasst. Genau genommen war‘s einer ihrer Blogpost’s. Der mit den 5 schnellen Rezepten für faule, gestresste Eltern.

Nix für (fast) Zuckerfrei-Eltern? Aber wie!

Sie bat darum, dass Zuckerfrei-Jüngerinnen lieber wegschauen sollten. Hab‘s trotzdem gelesen. Elternleben am Limit *grins*.

Nein, im Gegenteil. Die Rezepte sind wirklich toll und alles andere als verzuckert. Oder wer von euch macht in seine One-Pot-Pasta bitte Zucker rein? Eben.

Ich fühle mich von Andrea’s Post angesprochen. Kenne es, wenn die Jungmannschaft glaubt, kurz vor dem Hungertod zu stehen. „Maaaami, mir verhungere no“. You know? Am meisten Spass macht es ja immer dann, wenn wir einen Tag im Job hinter uns haben, die müden Kinder aus der Kita kommen und wir noch schnell, schnell etwas Znacht zaubern müssen. Ähhm ich meine, dürfen. Ich bin dann genau auch zu faul, einen (zuckerfreien) Pizzateig selbst zu basteln und diesen mit selbstgeschnibbeltem, frisch-gesundem Gemüse und Co. zu belegen und das Ganze noch 40 Minuten zu backen. Vor allem dann, wenn das einzige im Kühlschrank verbliebene Gemüse eine schrumpelige Tomate und der Mozarella-Bolle nur gefroren verfügbar ist. Und ja, ihr ahnt es oder? Den Hungertod immer im Rücken – oder jedenfalls das Gejammere der Jung’s. Nö, muss nicht sein.

Schnelle und einfache Ideen für den grossen Hunger kommen da immer gut. Hier zeige ich euch, dass Andrea’s Varianten auch genauso ratzfatz in zuckerfrei gehen:

#1 Blini-Burger

Aus Blini-Burger wird Reiswaffel- oder Knäckebrotburger

  • Mini-Reiswaffeln oder Knäckebrot
  • Frischkäse
  • Aufschnitt oder Lachs
  • Käse
  • Salatblätter und/oder Gemüseresten und Kräuter

So wird’s gemacht: Zutaten klein schneiden, zwischen zwei Reiswaffeln oder gebrochenem Knäckebrot zu Mini-Burger bauen. Fertig!

Alternativ können auch Rondellen aus Roggenbrot ausgestochen, kurz gebacken und für Boden und Deckel verwendet werden.

5-Minuten-Rezepte für faule Eltern
Schnell, einfach, schmackhaft und ohne Zucker!

#2 Fake-Carbonara

Fake-Carbonara bleibt Fake-Carbonara! Nehmt einfach Andrea’s Rezept. Es ist bereits zuckerfrei und: mega lecker! Wir machen unsere Carbonara eigentlich immer fakeig.

#3 5-Minuten-Pizza

  • Zuckerfreier Fertigpizzateig (z.B. von Buitoni oder Prix Garantie bei Coop oder Anna’s Best von Migros)
  • Tomaten oder Pelati
  • Tomatensauce
  • Mozarella (ja, den rechtzeitig aus dem Tiefkühler zu nehmen, daran muss man halt denken)
  • Gewürze und Kräuter

So wird’s gemacht: Fertigteig mit Tomatensauce, Tomaten/Pelati und klein geschnibbeltem Mozarella belegen, Kräuter drauf, nach Anweisung auf der Verpackung des Teigs backen. Buon Appetito!

5-Minuten-Rezepte für faule Eltern
Zutaten die meist im Haus sind oder sich auf dem Heimweg von der Arbeit besorgen lassen.

#4 One-Pot-Pasta

One-pot-Pasta bleibt One-pot-Pasta und ist so schon wunderbar zuckerfrei. Schnappt euch auch hier einfach Andrea’s Rezept. Das ist übrigens wirklich der Oberhammer. Einfacher geht’s kaum, ein warmes Essen mit Gemüse zu kochen. Und das absolut familientauglich!

#5 Müesli to-go

Beeren-Müesli to go bleibt Beeren-Müesli to go. Lasst einfach den einen Teelöffel Honig weg. Das tut der Sache keinen Abbruch und schon ist’s zuckerfrei. Wenn’s die Kinder gern süsser mögen, hilft ein wenig zuckerfreies Schoggipulver (z.B. von Xucker) oder Kokosblütenzucker.

Wie der Name sagt, ist das Müesli perfekt für to go. Nicht nur für den Familientisch, auch für ein Zmittag im Büro eine tolle, gäbige Sache!

Und falls ihr auch so auf Granola steht wie ich, schaut mal hier. Ich habe da ein Rezept inkl. Bastelanleitung für ein leckeres Geschenk aus der Küche für von Kindern.

Selfmade Granola
Selfmade Granola als Geschenkidee oder zum selber essen.

 

Es ist gar nicht so schwierig, ein schnelles Znacht zuckerfrei zu halten. Und ich wette, kein nicht-Zuckerfreiler oder -freilerin würde einen Unterschied merken ;-).

Ach und zum Ende noch meinen persönlichen

#6 für schnelles Znacht – Chüelschrank

Wenn ich k.o. bin oder überhaupt keine Lust habe zu kochen oder wir viel Reste zu verbrauchen haben, kommt einfach alles, was der Kühlschrank (noch) zu bieten hat und sich kalt oder in der Mikro aufgewärmt verspeisen lässt auf den Tisch. Brot und Konfi dazu und fertig ist die 5-Sterne-Deluxe-Mahlzeit à la faule Running-Mami.

Ich habe diesen Post natürlich vorgängig mit Andrea abgesprochen. Merci vielmals dir – liebe Andrea, dass ich deine Idee weiterspinnen und die Rezepte auf zuckerfrei ummodeln durfte.

3 Comments

  1. Andrea 13. August 2017 at 12:48

    Wie cool! Sehr schön, wenn ich andere mit sehr wenig Aufwand inspirieren kann 😉 Mach‘ doch noch einen Kommentar mit Deinem Link unter meinem Originalpost – dann profitierst Du (und andere) auch noch davon 😉

    Herzlich, Andrea

    1. runningmami 13. August 2017 at 12:54

      Ja gel, so kann’s gehen 😄. Den Link setze ich sehr gerne, merci 💖
      Liebe Grüsse
      Anita

  2. Familien-Blitzrezepte: my favorite! - Running-Mami Blog 13. September 2017 at 13:47

    […] paar schnelle, zuckerfreie Rezepte für faule und gestresste Eltern findet ihr übrigens in diesem Beitrag. Die eignen sich ganz prächtig für den Abend, nach einem Workingmum-Tag und halb verhungerten […]

Hey! Hinterlasse mir hier deinen Kommentar.