Spicy Zwetschgen Granola

Der Herbst steht definitv in den Startlöchern und damit ist es auch ebenso definitv Zeit für eine neue Herbst-Granola, nicht? Granola geht bei mir ja immer. Diese wundervolle Herbstvariante, die zumindest mir jeden noch so tristen Herbst-Zmorge-Tisch versüsst, ist beim Herumpröbeln schliesslich entstanden. Wobei ich ja zugeben muss: ich mag den Herbst.

Zwetschgen-Power und Pumkin-Pie-Spice – YUM!

Zwetschgen stehen ja so zwischen dem Ende des Sommers und dem Anfang des Herbstes. Ich liebe sie, weil sie sich vielseitig verwenden lassen, sich prima – tiefgekühlt, eingemacht oder gedörrt – für einen Wintervorrat eignen und ganz nebenbei mit zünftig Vitaminen und Mineralstoffen auftrumpfen. Sie enthalten relativ viel Fruchtzucker, was sie zu einem wahren Energiespender macht. Perfekt also für das Zmorge.

Pumpkin-Pie-Spice ist absolut Meins! Und landet bei mit ausser im Pumkin-Pie auch gerne noch in vielen anderen Speisen und Getränken. Warum also nicht auch in meiner Granola?

Deshalb: mein Hauch extra Liebe

Für diese Granolavariante habe ich selbst gedörrte Zwetschgen verwendet. Selbst Dörren ist halt schon super cool. Wem die Zeit, das Equipment oder einfach die Lust dazu fehlt, kann sie natürlich auch kaufen. Das Pumkin-Pie-Spice mixe ich mir immer selbst zusammen (3 EL Zimt, 2 TL Ingwer, 2 TL Muskat, 1 TL Piment, 1 TL Kardamom, 1 TL Nelken – alles gemahlen und vermischt). Davon im Herbst immer griffbereit zu haben, kann absolut nicht schaden.

Granola schmeckt mit (pflanzlicher) Milch, Nature-Quark oder Nature-Joghurt wirklich sehr gut. Happy Herbstanfang!

Spicy Zwetschgen-Granola

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten

Zutaten

  • 100 g Buchweizen
  • 100 g feine Haferflocken
  • 50 g Amaranth (gepufft)
  • 50 g Leinsamen (geschrotet)
  • 2 EL Kokosfett (flüssig)
  • 50 g Haselnüsse (grob gehackt)
  • 70 g getrocknete Zwetschgen (klein geschnitten)
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 2 EL Pumkin-Pie-Spice

Anleitungen

  1. Alle Zutaten miteinander in einer Schüssel vermischen. Das Kokosfett zum Schluss darübergeben und untermischen. Anschliessend alles auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen.

    Backen: für ca. 30 Minunten im auf 150 Grad vorgeheizten Backofen.

    Auskühlen lassen und in eine Vorratsdose abfüllen.

Das könnte auch spannend für dich sein:

Zimt-Granola: eine Winter-Variante

Granola als Geschenk: für die Verwandtschaft, vielleicht zu Weihnachten?

 

 

Hey! Hinterlasse mir hier deinen Kommentar: